Winter Charlotte , Die Herrin der Pferde

16,90 

vor 2ooo Jahren, Krieg im Namen der Liebe

Art.-Nr.: 5068 Kategorien: ,

Beschreibung

Mitteldeutschland, ca. 2000 vor Christi. Die junge Erin macht sich mit ihrem Bruder Idris auf zu den Herren vom Hügel, um ihm ein geschlachtetes Pferd als Opfer zu bringen. Doch in der Halle des Häuptlings wird sie von dessen Männern brutal vergewaltigt. Ihr Bruder schaut tatenlos zu: Er hat seine Schwester verkauft, um von den Männern in ihren Bund aufgenommen zu werden. In ihrer Qual hat Erin eine Vision: Der Schädel des Pferdes befiehlt ihr, den Häuptling vom Hügel zu töten.
Sie führt diesen Befehl aus und flieht. Eine Pferdeherde weist ihr den Weg. Bald entsteht ein magisches Band zwischen ihr und den Tieren. Als sie einen verwundeten Mann findet, zögert sie zunächst, ihn aufzunehmen und zu pflegen. Dennoch verliebt sie sich in Bela.
Doch dann gerät Bela in Idris’ Gewalt. Er ist der neue Herr vom Hügel. Bald stehen sich Erin und ihr Bruder gegenüber, denn Erin gibt ihre große Liebe nicht kampflos auf…