Storl, Das Herz und seine heilenden Pflanzen

24,00 

Art.-Nr.: 6181 Kategorien: ,

Beschreibung

Herz-Kreislauf-Erkrankungen als gesellschaftlich-kulturelles Problem
Koronare Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind trotz aller Fortschritte in der Medizin die häufigste Todesursache in der westlichen Welt. Ist der für die moderne Lebensweise typische Stress dafür verantwortlich, falsche Ernährung, Fehlprogrammierungen der Psyche oder gar schädigende Mikroorganismen? Oder liegt es daran, dass wir das Herz und seine Funktion nicht mehr richtig verstehen? Wie wird das Herz in verschiedenen Kulturen, auch in den europäischen Frühkulturen, definiert? Was verstand man dort unter Herzkrankheiten? Welche Heilmittel gab es, wie und warum wurden sie angewendet? Diesen Fragen geht der Kulturanthropologe und Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl in seinem Buch nach.

  • Pflanzliche Heilmittel für das Herz in alter und neuer Medizin.
  • Der ganzheitliche Blick auf Herzkrankheiten.
  • Aus dem reichen Wissen eines der bekanntesten Pflanzenexperten.

Dieses Buch soll jedoch kein medizinischer Ratgeber sein. Es ist nicht das Anliegen Wolf-Dieter Storls, Ratschläge zu erteilen, welches Kraut man etwa bei Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzrhythmusstörungen, Herzrasen, Angina pectoris oder Herzschwäche verwenden könnte. Hier geht es vor allem um ethnomedizinische und ethnobotanische Streifzüge durch das Thema, in der Hoffnung, dadurch unseren Horizont in Bezug auf die Herzproblematik zu erweitern und zugleich etwas vom Wesen und der Kulturgeschichte der »Herzpflanzen« wie Weißdorn, Borretsch oder Oleander aufzuzeigen.

Pflanzliche Heilmittel für das Herz
Bei den Naturvölkern und in den Zeiten vor der Industrialisierung kannte man Herzerkrankungen im modernen Sinn kaum. Als Herzmedizin dienten dort Pflanzen, die auf der geistig-seelischen Ebene wirkten und das Herz wieder fröhlich machten. Neben diesen traditionellen Herzpflanzen wie Johanniskraut, Baldrian oder Mariendistel werden in diesem Buch aber auch die pflanzlichen Mittel der modernen Kardiologie vorgestellt, wie Weißdorn, Fingerhut (Digitalis), Maiglöckchen (Convallaria) oder Strophanthus.

Ein neuer, ganzheitlicher Blick auf das hochaktuelle Thema der Herzproblematik, dargestellt aus völkerkundlicher, ethnomedizinischer, ethnobotanischer und volkskundlicher Sicht. Informativ, aufschlussreich und leicht zu lesen.