Ohms Wetterprophet Natur

14,90 

So nützt man Tiere und Pflanzen zur Wettervorhersage

Art.-Nr.: 3708 Kategorien: ,

Beschreibung

So nützt man Tiere und Pflanzen zur Wettervorhersage 
Was hat es mit Schwalben, Ameisen, Silberdisteln und Bäumen als Wetteranzeiger auf sich? Im Reich der Tiere und Pflanzen finden sich unzählige Regeln, die für Wetterprognosen genutzt werden können. Anhand vieler Beispiele zeigt Alexander Ohms, mit welchen Sensoren Fauna und Flora das Wetter messen und anzeigen können. Viele bekannte Naturregeln unterzieht er einer kritischen Überprüfung. Darüber hinaus vermittelt der Autor viel Wissenswertes über das Wetter, schreibt über die Treffsicherheit von Langfristprognosen, Wetterfühligkeit und Indikatoren für den Klimawandel. Meteorologen und Naturwetterkundler beäugen sich oft mit einer gehörigen Portion Skepsis. In diesem Ratgeber wagt sich ein Vorhersage-Meteorologe, dessen Berufsalltag von Computern und mathematisch-physikalischen Berechnungen geprägt ist, auf fremdes Terrain. Alexander Ohms versucht den schwierigen Spagat zwischen der modernen Meteorologie mit ihren hochkomplexen Vorhersagemodellen und der Volkskunde mit ihren über viele Generationen überlieferten Wetterregeln. Dabei bleibt mancher über die Jahrhunderte überlieferte Humbug nicht von Kritik verschont – lernen Sie auch die Grenzen des Wetterprophets Natur kennen. Dieses ansprechend illustrierte Wetterbuch erklärt, auf welche Zeichen aus der Tier- und Pflanzenwelt Sie sich auf Ihrer nächsten Wanderung verlassen können. Es macht Lust darauf, die Natur genau zu beobachten und selbst zum Wetterkundler zu werden!